· 

Foto-Locations London

Beste Foto-locations in London: Dort klappt es mit dem perfekten Insta-Foto


Die 12 besten Foto-Locations in London

Zu sehen ist der Big Ben sowie das Instagram Logo
Die 12 besten Fotospots in London

 

Meiner Meinung nach gehört London zu den Städten, welche an jeder Ecke tolle Foto-Location bieten. Ihr könnt einfach nur in London spazieren gehen und werdet sicher mehr als fündig. Überall sind wunderschöne Gebäude, Straßen, Parks, Shops, Cafés und Restaurants.

 

London hat wirklich viel zu bieten, doch für jemanden der sich dort noch nicht auskennt, kann die Fülle an Möglichkeiten zunächst überwältigend sein. Nachdem ich bereits zum vierten Mal in London war, möchte ich mit euch meinen ganz persönlichen Guide für die besten Foto-Spots in London teilen, damit ihr alles auf einen Blick habt. 

 

Vor allem, wenn ihr plant nur wenige Tage in London zu verbringen, dann wird euch der Guide nicht nur helfen die für euch interessantesten Locations rauszusuchen, ihr werdet auch wissen, wie ihr sie am schnellsten erreichen könnt.

 

*Am Ende dieses Artikels findet ihr meinen kostenlosen London Guide zum Runterladen. Darin habt ihr die Adressen / U-Bahn Haltestellen in der Nähe der Locations gleich parat und müsst nicht extra suchen :)

 

1. Oxford Street

Zu sehen ist die berühmte Oxford Street in London zur Winterzeit
Oxford Street London

 

Die Oxford Street ist eine sehr belebte Einkaufsstraße, wo sich zahlreiche Geschäfte und Restaurants befinden. Abgesehen vom Shoppen könnt ihr dort wunderschöne Fotos machen. Nicht nur die Deko ist außergewöhnlich, auch die Gebäude sind wunderschön.

 

2. Piccadilly Circus

Zu sehen ist der berühmte Piccadilly Circus London
Piccadilly Circus London

 

Nicht weit von der Oxford Street entfernt befindet sich der Piccadilly Circus.

Dort gibt es, ebenso wie bei der Oxford Street, zahlreiche Geschäfte, Bars, Restaurants und vieles mehr zu entdecken. Die Location selbst ist ebenfalls ein echter Hingucker, weshalb ich euch diese auf jeden Fall empfehlen kann.

 

3. Chinatown

Zu sehen ist Chinatown London und zwei Waffeln im Vordergrund
China Town London

 

In nur 5 Minuten Fußweg vom Piccadilly Circus entfernt befindet sich Chinatown. Im Grunde besteht Chinatown aus zwei Straßen, welche viele chinesische Restaurants und Shops beherbergen. Dort gibt es wirklich gutes Essen und die absolut leckersten Waffeln. Trotz des hohen Preises von 7 Pfund pro Waffel kann ich euch diese mehr als empfehlen. Sie sind unglaublich gut UND sie eignen sich ideal für ein Bild.

 

4. Harrods

Zu sehen ist das berühmte Harrods-Gebäude in London in der Nacht
Harrods London

 

Dem ein oder anderen dürfte Harrods als das teuerste Kaufhaus in London bekannt sein. Dort findet ihr nur die exklusivsten Marken. Für alle, die sich das Shoppen im Harrods nicht leisten können habe ich einen anderen Tipp. 

 

Kommt einfach nach Sonnenuntergang hin, sucht euch einen guten Standort und macht einige Nachtaufnahmen. Das Gebäude ist wirklich sehr schön beleuchtet, es lohnt sich auf jeden Fall hinzukommen. Tagsüber könnt ihr dort natürlich auch Fotos machen, es sieht nur meiner Meinung nach abends um einiges besser aus.

 

5. Peggy Porschen

Zu sehen ist das Cafe Peggy Porschen in London sowie ein Streetstyle Outfit
Peggy Porschen London

 

Den meisten, die für Instagram Fotos machen, wird Peggy Porschen auf jeden Fall ein Begriff sein. 

 

Das pinke Café sticht vor allem durch seine Farbe und Deko heraus. Ein absolutes Highlight: Zu jeder Jahreszeit wird die aufwendige Blumendeko an der Eingangstür sowie den Fenstern geändert und angepasst. Auch auf die jeweiligen Feiertage nimmt diese Deko Bezug. Für den Valentinstag und Halloween soll die Deko am schönsten sein.

 

Für Blogger ist ein Besuch bei Peggy Porschen ein absolutes Muss.

 

6. Bank of England

Zu sehen ist die Bank of England welche eine schöne Fotolocation in London ist
Bank of England

 

Auf diese Location bin ich zufällig gestoßen und mir viel auf, dass nur wenige Blogger dort tatsächlich Bilder machen. Das war mitunter ein Grund, wieso ich unbedingt ein Bild bei der Bank of England wollte.

 

Ich finde diese Location unglaublich schön und sie wirkt toll auf Bildern. Solange die Bank of England noch nicht von vielen Bloggern für sich entdeckt wurde, kann ich euch diese als Insider Tipp nennen.

 

Das Beste ist, dass die Location nicht weit von der U-Bahn Haltestelle Monument ist. Dadurch könnt ihr innerhalb der gleichen Gegend gleich viele unterschiedliche Locations besuchen.

 

In meinem London Guide habe ich euch alle Locations zusammengetragen, die bei der U-Bahn Haltestelle Monument zu finden sind.

 

7. Notting Hill

Zu sehen sind die berühmten pinken Häuser in Notting Hill London
Notting Hill Pink Houses

 

Absolut kein Insidertipp mehr ist Notting Hill. Allein bei meinem letzten Besuch dort habe ich sechs Mädels beobachten können, die dort ebenfalls Bilder gemacht haben. 

 

Das bedeutet aber nicht, dass ihr diese Location nicht besuchen sollt. Die vielen bunten Häuser sind ideal für ein Fotoshooting und ich kann euch auf jeden Fall empfehlen hinzufahren.

 

In Notting Hill gibt es bei weitem nicht nur diese eine Straße, es gibt so viel mehr zu sehen. Wenn ihr euch Zeit nehmt und dort einfach spazieren geht (Richtung Portobello Road Market), dann werdet ihr viele weitere tolle Ecken entdecken. Ebenso gibt es dort viele schöne Cafés und Restaurants.

 

8. Tower Bridge

Zu sehen ist die Tower Bridge in London welche einer der beliebsten Fotolocations ist
Tower Bridge London

 

Diese Location bietet unglaublich viel und ist deshalb bei Fotografen sehr beliebt. Ihr könnt die Tower Bridge (so wie ich es getan habe) komplett fotografieren oder ihr könnt auf die Brücke gehen und dort shooten. Ebenso gibt es im Umkreis einige Restaurants und Hotels, die einen richtig großartigen Blick auf die Tower Bridge bieten. 

 

Ich kann euch raten die Gegend zu Fuß zu erkunden, ihr werdet sicherlich schnell fündig und werden bestimmt einige tolle Bilder dort hinbekommen.

 

9. Harry Potter Studio Tour London

Ein Foto im Hogwarts Express
Harry Potter Studio Tour London

 

Ein Tipp für alle Harry Potter Fans ist die Studio Tour, welche sich außerhalb von London befindet. Wir haben online eine Tour inklusive Transfer gebucht und hatten dort etwa 4 Stunden Zeit. Ich kann euch aus meiner Erfahrung sagen, das diese 4 Stunden auf jeden Fall genug sind, um alles zu sehen (wir haben uns nicht beeilt).

 

In dem Studiogelände findet ihr einige tolle Locations für Fotos, beispielsweise in einem Zugabteil, beim Hogwarts Express, beim Gleis 9 3/4, beim fahrenden Ritter oder neben dem Hogwarts Schloss.

 

Der einzige Nachteil bei dieser Tour ist, dass sie nicht gerade billig ist. Aber als Harry Potter Fan ist sie fast schon ein Muss.

 

10. Big Ben

Eine der besten Fotolocations in London ist der Big Ben
Big Ben London

 

Eigentlich ist der Big Ben mein absoluter Favorit, wenn es um London Fotos geht. Leider finden seit meinem letzten Besuch vor 2 Jahres (siehe Bild) Bauarbeiten statt, weshalb er komplett verdeckt ist.

 

11. St. Dunstans in the East

Zu sehen ist eine Ruine des St. Dunstan in the East in London
St. Dunstans in the East

 

Die Ruinen der ehemaligen Kirche St. Dunstan in the East, welche bei den deutschen Luftangriffen auf London zerstört wurde, befinden sich unweit der Tube Haltestelle Monument. In nicht einmal fünf Minuten erreicht man diese wunderschöne Fotokulisse, die seit 1971 als Park dient.

 

Für private Fotoshootings ist der Park jederzeit zugänglich. Sollte man jedoch ein großes Shooting oder Videoaufnahmen planen, so muss man vorher die Stadt kontaktieren, da eine Gebühr dafür verlangt wird.

 

12. Sky Garden (kostenlos)

Eine der 12 besten Fotolocations in London ist der Sky Garden
Sky Garden London

 

Um den Sky Garden zu besuchen muss man sich zunächst anmelden. Das geht hier. Nachdem ein Datum und eine Uhrzeit festgelegt wurden steht dem kostenlosen Besuch nichts mehr im Weg. Um auch sicher ein Ticket zu erhalten sollte man sich rechtzeitig erkundigen. Die Tickets, welche per Mail kommen, sollte man für den Besuch ausgedruckt mitbringen. Nach einer kurzen Sicherheitskontrolle darf man im Aufzug in den 35. Stock hinauf, wo eine herausragende Aussicht über London wartet. Ich habe mich für die Uhrzeit 15.15 Uhr entschieden (man darf nur eine Stunde oben sein), damit ich sowohl die gut beleuchtete Tageszeit erwische als auch den Sonnenuntergang.

 

Jeder Besucher darf dort 1 Stunde verbringen.

  

Gegenüber der Terrasse des Sky Garden steht The Shard, welcher ebenfalls eine tolle Aussicht bietet. Der Besuch kostet jedoch um die 40 Pfund, weshalb der Sky Garden eine preiswerte Alternative ist.

 

Noch zwei Tipps für alle, die gerne bei ihrem nächsten London Ausflug etwas Geld sparen wollen:

  

Tipp 1: Ihr müsst nicht zum The Shard und über 40€ für einen großartigen Ausblick über London ausgeben, ihr könnt ganz einfach beim Sky Garden online reservieren und kostenlos dieselbe Aussicht genießen! In diesem Blogbeitrag habe ich den Sky Garden auch als eine super Foto-Location erwähnt, da er nicht nur eine großartige Aussicht bietet, sondern auch innen spektakulär aussieht. 

 

Tipp 2: Wollt ihr eine Stadtrundfahrt in London machen, aber kein zusätzliches Geld ausgeben? Das geht ganz einfach:

Wenn ihr im Besitz der Oyster Card seid, dann könnt ihr in London nicht nur die U-Bahnen nutzen, sondern auch die Busse (ACHTUNG, bei Bussen müsst ihr nur beim Einsteigen die Oyster Card abscannen, bei U-Bahnen beim Ein- und Ausgang). Wenn ihr mit der Buslinie 15 oder 11 fahrt, dann kommt ihr an sehr vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Wir sind beispielsweise bis zur Tower Bridge mit der Linie 15 gefahren. Auf dem Weg kamen wir an der St. Paul´s Cathedral vorbei, dem Monument, St. Dunstans in the East und einigen weiteren Locations. Natürlich könnt ihr auch immer wieder aus dem Bus aussteigen, die Locations anschauen und dann weiterfahren.

 

Das Prinzip ist dasselbe wie bei den Hop On Hop Off Touren, nur das diese Methode euch nicht zusätzliche Kosten verursacht.

 

Wenn ihr selbst noch Insider Tipps habt, seien es Foto-Locations, Foodspots oder ähnliches, dann schreibt es doch hier in die Kommentare rein :)

Würde mich freuen, wenn ihr mir ein Feedback zum Artikel hinterlasst.

 

Ps. Wenn euch die Bilder gefallen haben und ihr selbst gerne solche Fotos hättet, dann schaut mal bei mir im Shop vorbei. Mit meinen Presets könnt ihr ganz leicht meine Bildbearbeitung auf eure eigenen Bilder anwenden. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Irina (Dienstag, 22 Oktober 2019 11:20)

    Hallo,

    danke für den tollen Beitrag :)

    Ich würde mich für Sky Garden interessieren, habe aber ziemlich starke Höhenangst. Ist da Sky Garden überhaupt geeignet? Ich kann an voll verglasten Wänden eher weniger ohne Panik stehen. Auf den Bildern ist aber nicht zu sehen, ob der Balkon draußen eine Umrandung hat, die geschlossen/blickdicht ist. Wenn das so wäre, könnte ich Sky Garden eventuell besuchen. Ebenfalls Sorgen macht mir der Aufzug, ist der aus Glas? Sorry, wenn die Fragen doof klingen, aber diese Angst zu überwinden geht nur langsam und die Location sieht so toll aus.

    Danke schonmal

  • #2

    tori.smi (Dienstag, 22 Oktober 2019 16:36)

    Hallo Irina,

    danke für deinen Kommentar :)

    Also der Aufzug im Sky Garden ist auf jeden Fall nicht aus Glas! Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Innen drinnen ist es ein sehr großer Raum mit Bar, vielen Pflanzen, Sitzmöglichkeiten und einem zusätzlichen Außenbereich.

    Im Außenbereich hast du eine Glasumrandung, diese ist aber durchsichtig. Du hast aber auch von innen einen schönen Ausblick auf London und musst im Grunde nicht so nah an die Fenster rankommen, wenn du das nicht möchtest.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

  • #3

    Kayara (Donnerstag, 31 Oktober 2019 23:26)

    Naja umsonst stimmt nicht so ganz. Nur weil man die Oystercard nutzt, heißt es ja nicht gleich: kostet nix.
    Der Tipp mit der Busrundfahrt hat man hal Travelcard, Single Tickets oder pay as you go. Und nutzt man letzteres, kostet jede Fahrt.

  • #4

    tori.smi (Dienstag, 05 November 2019 15:34)

    Hallo Kayara,

    da hast du natürlich recht, ganz umsonst ist die Busfahrt nicht. Jedoch vergleiche ich es mit der Hop On Hop Off Tour, welche vergleichsweise schon einiges kostet und wenn man sowieso schon eine Oyster Card hat lohnt sich eine "normale" Bustour meiner Meinung nach mehr.

    Liebe Grüße,
    Tori